© aus dem Archiv der Autorin

Blank, Olga E.

Über den/die Autor*in

Olga Blank wurde 1957 in Sibirien geboren. 1971 zog sie mit ihrer Familie nach Kasachstan, studierte Buchführung und arbeitete als Buchhalterin. 1993 siedelten sie nach Deutschland aus. Olga Blank lebt mit ihrem Mann in einer kleinen Stadt südlich von Stuttgart. Von ihren Enkelkindern inspiriert, schrieb sie die Geschichte ihrer Familie auf. Dies ist ihre erste Veröffentlichung.

Ein kurzes Interview mit der Autorin:

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?
Ich schrieb alle mir bekannten Familiengeschichten mit meinem Laptop auf. Es war so viel, dass ich gedacht habe, es reicht vielleicht für ein Buch.
Ist dies Ihre erste Veröffentlichung?
Ja, dies ist meine erste Veröffentlichung. 
Was waren Ihre Beweggründe, dieses Buch zu schreiben?
Leben und Leiden meiner Vorfahren sollte nicht in Vergessenheit geraten. 
Gab es einen Antrieb aus dem Familien- oder Freundeskreis, das Buch zu veröffentlichen?
Es war meine eigene Entscheidung. 
Woher kam die Idee/die Inspiration zu Ihrem Buch?
Es gab viele Fragen meiner Enkelkinder, vor allem: Wieso sagt man »Russen« zu uns? – Ich habe angefangen, ihnen die Geschichte der Russlanddeutschen zu erzählen und sie aufzuschreiben.
Was ist Ihr Lieblingsbuch? Ich lese gerne die Bücher von Charlotte Link, Nora Roberts, Petra Durst-Benning, Stefanie Gerstenberger und Reader’s Digest Auswahlbücher.
Welches Buch liegt aktuell auf Ihrem Nachttisch?
»Das Sanatorium« von Sarah Pearse.
Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?
Lesen und Spazierengehen.

Dieses Interview darf unter Angabe der Quelle (Karin Fischer Verlag 2024) verwendet werden.

Cover der historischen Erzählung

Die Russlanddeutschensaga

Home
Autor*innen
Bücher
Veröffentlichen
Search